Wochenende für Erwachsene Bläser in Bad Hersfeld

Bei dem kalten Wetter und eisigen Wind, der an diesem Wochenende herrschte,  konnte man seine Zeit gut nutzen, um sich mit anderen netten Menschen in der ev. Jugendbildungsstätte Bad Hersfeld zu treffen und im Warmen gemeinsam zu musizieren! Ob „Kreuztöne“ oder „Zwischentöne“ – alle Töne, die wir aus dem CVJM-Bläserheft 2018, aber auch aus anderen aktuellen Bläserheften bis hin zum „Posaunenbuch eg+“ musizieren konnten waren wichtig, damit das Große und Ganze sicht- und hörbar wird.

Die Bläserinnen und Bläser kamen aus der ganzen Landeskirche, vom Süden aus Hanau-Steinheim oder Fulda bis zum Norden aus Witzenhausen oder Kassel-Nordshausen. Unter Anleitung der Landesposaunenwarte Christian Syperek (Pfalz) und Ulrich Rebmann wurden die Bläserinnen und Bläser sowohl in Gruppenarbeit gefördert und geschult, als auch im Plenum mit allen an größere und anspruchsvollere Literatur herangeführt.

Wieder einmal wurde deutlich, dass in der Posaunenarbeit noch immer echte kirchliche Mehrgenerationenarbeit stattfindet. Der älteste Teilnehmer war 76 Jahre, die jüngste Teilnehmerin 16 Jahre alt. Gemeinsam wurde der Tag mit einer kleinen Andacht beendet. Mit Staunen, aber auch Schmunzeln lauschten die Teilnehmer Christian Syperek bei einer Geschichte, wie der Hahn auf den Kirchturm gekommen ist. Ob die Seniorengruppe oder die jungen Erwachsenen – alle fühlten sich in der Gemeinschaft sehr wohl und fassten den Entschluss, beim nächsten Lehrgang wieder dabei zu sein.

Das Team der Jugendbildungsstätte sorgte trotz vieler Krankheitsfälle im Haus mit Hilfsbereitschaft und hervorragender Verpflegung für einen Rahmen, der keine Wünsche offen ließ!

 

Zurück